Autoren · Autorenvorstellung

Autorenmonat – Pia Hepke im Interview

1. Name, Alter?
Pia Hepke, 23 Jahre alt (bzw. ab dem 05. Juli 24^^)
2. Wie bist du zum Schreiben gekommen?
Es gab eine Zeit in der Schule, da hab ich mich… mhm, sagen wir mal gelangweilt. Währenddessen habe ich Träume, Ideen, Gedichte und alles Mögliche auf kleine Zettel geschrieben. Irgendwann hatte ich so eine tolle Traumszene, dass ich mir dazu unbedingt eine gesamte Buchidee ausdenken musste und so bin ich dann zum Bücher schreiben gekommen.
3. Woher kommen die Ideen für ein neues Buch?
Das ist ganz unterschiedlich, eine Zeit hatte ich ziemlich verrückte Träume und mindestens drei Bücher (2 Reihen und ein Einzelband) basieren auf einer solchen Traumidee. Dann gibt es immer wieder Ausschreibungen für Kurzgeschichten. Aus solchen nicht genommenen Kurzgeschichten baue ich dann auch gerne ganze Bücher, wenn mir die Idee gefällt. Alle Bücher, die ich bisher selber veröffentlicht habe, waren ursprünglich Kurzgeschichten.
4. Wie lange brauchst du für ein Buch?
Das ist ganz unterschiedlich. Zum Einen sind die Bücher unterschiedlich lang/dick und zum Anderen habe ich auch nicht immer gleich viel Zeit. Manche Bücher (gerade die kürzeren) schreibe ich nebenbei. Währenddessen korrigiere ich vielleicht eine andere Geschichte, veröffentliche gerade ein Buch oder ähnliches. Da bleibt dann nicht viel Zeit und obwohl das Buch recht kurz ist, braucht es länger, weil eben die nötige Zeit fehlt.
5. Wo schreibst du am liebsten?
Am liebsten? Am liebsten würde ich ganz viel draußen in der Sonne schreiben. Leider spiegelt es da immer so schlimm, sodass ich in der Zeit meist nicht viel schaffe…
Und die Sonne scheint auch nicht so viel xD
6. Wie kommst du zu deinen Covers? Hast du da immer ein Bild vor Augen und bastelst dann bis es passt oder ist das eher Zufall?
Zu den meisten Geschichten habe ich eine recht genaue Vorstellung, wie das Cover aussehen soll. Wenn das Buch dann über einen Verlag erscheint, kann ich ja nur Vorschläge machen. Wenn ich es selber veröffentliche, kommt es darauf an. Die Irrlichter hat Juliane entworfen (nach meinen Ideen) und bei den Rentieren/Greifen habe ich es selber gemalt.
So lange es mir aber nicht gefällt, wird noch geändert, ja^^
7. Hast du beim Schreiben bestimmte Rituale/Tagesabläufe?
Nicht wirklich. Ich muss mir die Zeit zum Schreiben immer ein wenig stehlen. Einziges Ritual ist wohl, dass ich fast immer Musik höre beim Schreiben. Meist wähle ich sie passend zu der Grundstimmung der Szene, die ich gerade in Angriff nehme.
Wenn ich mehr Pfiff brauche, suche ich etwas Schnelleres, sodass mich die Musik zum flotten Schreiben beflügelt!
8. Was liest du am liebsten und liest du auch dein eigenes Buch?
Ich lese am liebsten Fantasybücher und da meist Urban-Fantasy.
Meine eigenen Bücher lese ich vor der Veröffentlichung zig mal. Wenn sie dann allerdings richtig als Printbücher vor mir liegen nicht mehr. xD
9. Wenn du dein Leben noch einmal von vorne beginnen könntest, würdest du etwas anders machen?
Oh, da gäbe es durchaus so einige Dinge, gerade aus meiner Schulzeit. Da würde ich die Zeit nur zu gerne zurückdrehen können. Allerdings weiß man ja nicht, wo man dann gegebenenfalls gelandet wäre. Womöglich hätte ich nie das Buch geschrieben, mit dem alles anfing und wäre heute keine Autorin…
10. Würdest du gerne in einer anderen Welt leben? Vielleicht sogar in der Welt aus deinen Büchern? (falls das Buch in einer anderen Welt spielt)
Manchmal schon. Gerade wenn mal wieder alles schief zu laufen droht, würde ich nicht selten gerne in eine andere Welt flüchten können. Eine, in der einfach mal kein Haufen von Problemen auf einen wartet.
11. Beschreibe dich in 3 Worten:
Ideenreich, einfühlsam, dickköpfig
12. Welchen deiner Charaktere magst du am liebsten und würdest du auch mal gerne im realen Leben kennenlernen?
Jason. Definitiv Jason! Adrians Drachenbruder ist mir so ans Herz gewachsen und steht als Berater und Freund treu an meiner Seite. Ich würde alles geben, um ihn im realen Leben zu treffen!
13. Dein Lebensmotto oder Lieblingszitat?
Mein Lebensmotto muss wohl lauten: Irgendwann scheint auch wieder die Sonne.
Da ich in den letzten Jahren vermehrt danach lebe. Sonst hätte ich schon längst schlapp gemacht. xD
Wenn ihr noch mehr über Pia und ihre Bücher wissen wollt, dann besucht sie doch mal bei Facebook unter Pia Hepke Autorin und bleibt heute dran bei uns… 😉
Eure Hermine
Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s